SV Koppigen – FC Aemme 0:2 (0:2)

von

Matchbericht 1. Mannschaft Saison 2022/2023

Samstag, 3. September 2022

SV Koppigen – FC Aemme  0:2 (0:2)

Sportplatz Chilchacher, Koppigen, 70 Zuschauer

Tore: 0:1 9. Rindisbacher, 0:2 30. Rindisbacher

FC Aemme: Minder, Luca Beutler, Valentin Beutler, Reist, Rupp, Dario Erhard, Nico Erhard, Dominik Gerber, Micha Hofer, Lüthi, Rindisbacher.

Ersatzspieler: Vaniak, Alex Nyffenegger, Kämpfer, Elias Hofer, Samuel Enrique Mago Gimenez

Bemerkungen: Schüpbach, Zinniker, Zürcher, Prsic, Robin Hösli, Florian Neuenschwander, Noel Stettler, Burkhalter (alle abwesend), Holzer (verletzt).

Arbeitssieg für den FC Aemme in Koppigen!

Der Saisonstart ist mit dem 3 Sieg in Serie für das Team um Trainer Spunda zu 100 % geglückt. Im Spiel auswärts gegen den SV Koppigen musste der FC Aemme bis zum Schlusspfiff um jeden Ball kämpfen, den, das Heimteam versuchte den 0:2 Rückstand den sie sich bis zur Paus eingehandelt haben mit viel Kampf wettzumachen. Doch mit ein wenig Glück konnte der FC Aemme diesen Arbeitssieg und die 3 Punkte mit ins Emmental nehmen. Das Glück, das, dem Team um Trainer Spunda in der 2. Liga fehlt konnte in diesem Spiel wettgemacht werden, den, das Heimteam hatte in der 2 Halbzeit gerade deren 2 Lattenknaller und hingegen die Gäste aus dem Emmental brachten nicht mehr soviel produktives zustande und mussten bis zum Schlusspfiff um den Sieg bangen. Doch mit der nötigen Cleverness und dem unbändigen Kampf und der hohen Laufbereitschaft war der Sieg unter dem Strich sicher nicht gestohlen. Mit 2 Toren in den ersten 45 Minuten avancierte Silas Rindisbacher zum Matchwinner, nach der langen Verletzungsphase ist ihm dieser Einstand von ganzem Herzen zu gönnen. Am Donnerstag, 8. September 2022 kommt es nun auf dem Sportplatz Tannschachen in Zollbrück zum Aufeinandertreffen der beiden Teams aus Zollbrück und Langnau. Für Spektakel und Emotionen ist gesorgt.

Mit dem schwierigen Auswärtsspiel in Koppigen starteten unsere Jungs sehr verheissungsvoll und voller Elan und Schwung in die Partie und bereits zu Beginn machten wir viel Druck auf das Heim Tor und das Pressing auf den Ballführenden klappte von der 1 Minute an. Der SV Koppigen operierte nur mit langen Bällen auf ihre wendigen und schnellen Stürmer, doch unserer Defensivabteilung wie das ganze Team hat alles unter Kontrolle. 9. Minute nach einem langen Ball von unserem Torhüter Janic in die Sturmspitzen und mit einer guten Ballannahme und einem Pass von Jöschu auf Silu steht dieser plötzlich alleine vor dem Tor des Heimteams und Silu lässt dem Torhüter keine Chance und schon steht es 0:1 für unsere Jungs. 22. Minute mit einem guten Ball in die Spitze auf unser Jungtalent Jöschu kann dieser los spurten Richtung Tor kommt leider aber nicht richtig zum Abschluss, weil er im letzten Moment noch von seinem Gegenspieler bei der Schussabgabe empfindlich gestört wird. So ab der 28. Minute kommt auch der Heimklub immer besser ins Spiel und kann Nadelstiche setzten aber keine Tore. Mit ihrem schnellen und genauen Passspiel haben wir immer wieder Mühe und können die Bälle einfach nur wegschlagen und keinen sauberen Aufbau aus der Defensive Richtung gegnerischem Tor auslösen. Wir lassen dem SV Koppigen auch immer wieder viel Platz und sind immer einen oder zwei Schritte zu spät. In diese Druckperiode kann Silu in der 30. Minute seinen zweiten Treffer in dieser Partie erzielen. Nach einem Freistoss getreten in den Strafraum von der rechten Seite und nach einer Kopfball Stafette im Strafraum landet der Ball bei Silu der goldrichtig steht und einschiessen kann. Auch unser Torhüter ist in diesem Spiel gefordert und steht immer wieder im Mittelpunkt der Partie aber mit einem guten Timing beim herauslaufen kann er seinen Kasten sauber halten und kann seinen Vorderleuten die nötige Sicherheit geben. Kurz vor der Pause kann das Heimteam den Druck auch unseren Kasten erhöhen aber ohne Erfolg. In der 42. Minute hat das Team aus Koppigen eine 100 % Torchance um den Anschlusstreffer zu schiessen, nach einem super getimten Pass in die Schnittstelle unserer Verteidigung und schon steht der Angreifer des Heimteams allein vor unserem Tor, doch dieser vergibt kläglich. Glück gehabt so kurz vor dem Pausenpfiff!

Anpfiff zur 2 Halbzeit und gleich bekommen wir mit einer Standardsituation eine weitere Chance unser Score zu erhöhen. Gute Flanke von der linken Seite getreten durch Dario in den Strafraum und schon brennt es wieder vor dem Heim Tor. 50. Minute wir bringen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der SV Koppigen kann einen Lattenknaller notieren, das Team aus Koppigen drückt jetzt vehement auf den Anschlusstreffer doch mit viel Teamwork und Kampf können wir das 0:2 halten. 54. Minute guter Corner von rechts durch Silu in den Strafraum direkt auf den Kopf von Rupp doch der Ball fliegt neben das Tor. So 30 Minute vor Ende der Partie sind wir nur mit Verteidigungsarbeit beschäftigt und können uns kaum mehr aus der Umklammerung lösen und etwas nach vorn kreieren, wir verlieren jetzt immer auch Bälle in der Vorwärtsbewegung und das eröffnet dem Gegner immer wieder Chancen doch auch hier stehen unsere Jungs immer wieder am Richtigen Ort um schlimmeres zu verhindern. 65. Minute auch unser Torhüter steht weiter im Fokus und kann mit einer tollen Parade das 0:2 festhalten. 68. Minute Schuss von Jöschu leider über das Tor. 70. Minute Rettungsaktion durch Lecce in allerletzter Minute vor dem Torschuss kann er den Ball in Corner befreien. 73. Minute Reist rettet in allerletzter Minute auf der Torlinie und kann den Ball in Corner spedieren. 10 Minute vor Schluss müssen beide Teams von ihrem hohen Tempo und der Laufbereitschaft über die 80 Minute Spielzeit Tribut zahlen, den, die Torchancen sind auf beiden Seiten Mangelware. 85. Minute zweiter Lattenknaller des Heimteams. Chancenplus in der 2 Halbzeit klar beim Heimteam doch mit dem sicheren Rückhalt auf der Torlinie und der guten Defensivarbeit kann dieser Arbeitssieg nach Hause gefahren werden.

«Der Weg ist das Ziel!»

Der Schreiberling

Dänu Wüthrich

«DER GEGNER IST NUR SO STARK WIE WIR ES ZULASSEN!»

Zurück